Jugendarbeit

Nachruf

Die Fachabteilung Jugend der Stadt Rödermark trauert um den ehemaligen Stadtjugendpfleger Andreas Jacobsen.

Als Jugendpfleger hat Andreas Jacobsen sich viele Jahre für die Anliegen und Bedürfnisse der Jugend in Rödermark stark gemacht und viel bewegt. Dank seines Engagements wurde das Blockhüttengelände „Kinderwaldstadt“ errichtet und lange für verschiedene Aktivitäten der Jugendarbeit genutzt. Heute können die Kinder eines Waldkindergartens das Gelände genießen und entdecken.

Er koordinierte mit dem Team der Jugendarbeit den Umbau des ehemaligen Feuerwehrhauses Ober-Roden zum Jugendzentrum und installierte, mit viel Herzblut und persönlichem Einsatz, im Turm des Gebäudes die mit 26 Metern Höhe höchste Indoor Kletterwand Hessens. Der Kletterturm wird bis heute regelmäßig von Kindern und Jugendlichen zum Klettern genutzt.

 Weiterhin initiierte er das Spielmobil  in Rödermark welches bis zu einem „Brandanschlag auf der Bulau“ einige Jahre im Einsatz war und vielen Kindern in Rödermark noch in guter Erinnerung ist. Auch die Bürger*innen-Initiative zur Gründung des Vereins Kinder- und Jugendfarm Rödermark wurde in der Anfangszeit von Andreas intensiv beraten und unterstützt.

Andreas hat sehr viel Gutes für die Jugend in Rödermark erreicht und Vieles wird uns noch lange begleiten und nachhaltig wirken.

Vielen Dank!


Guten Tag und herzlich willkommen auf den Seiten der Abteilung Jugend

Die Jugendarbeit richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen in Rödermark und soll Sie gemäß § 11 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SBG VIII)„ zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement anregen und hinführen.“

Die Aufgaben und Ziele der Jugendarbeit in Rödermark wurden in Konzeptionen festgeschrieben und werden fortlaufend überprüft und weiterentwickelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Bereiche arbeiten eng zusammen und vernetzen sich generationsübergreifend mit der FA Kinder, der FA Senioren, Sozialer Dienst und mit Vereinen und anderen Trägern in Rödermark und im Landkreis Offenbach.

Die Jugendarbeit in Rödermark umfasst die Arbeitsbereiche:

  • Offene Jugendarbeit in Einrichtungen
  • Ferienprogramm, Jugendhilfeplanung und Beteiligungsprojekte
  • Schulsozialarbeit und Berufswegebegleitung

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie nähere Informationen. Bei Fragen, Problemen und weiteren Anregungen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Ansprechpartner/in in der Fachabteilung Jugend.
 

Back to Top