Integrationslots*innen

Sprachlotsinnen und Sprachlotsen: „Übersetzung gesucht? - Wir begleiten mehrsprachig“

Die Sprachlotsinnen und Sprachlotsen sind ausgebildete und zertifizierte Frauen und Männer, die sowohl Deutsch als auch mindestens eine zusätzliche Sprache sprechen und Menschen aller Altersgruppen mit Migrationshintergrund in verschiedenen Situationen begleiten.
Sie können zur Unterstützung bei Institutionen, Behörden und Ämtern und auch als Begleitung zu Beratungsstellen sowie zu Ärzten und Ärztinnen hinzugezogen werden.
Die Sprachlotsinnen und -lotsen stehen unter Schweigepflicht. Die Anliegen der Hilfesuchenden werden nicht in Datenbanken erfasst.
Die Begleiterinnen oder Begleiter verfügen über Kompetenzen, Menschen weiterzuleiten, helfen bei Übersetzungen und bilden als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner eine Brücke zwischen Institutionen und Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund.

0160 – 6165705

 

Elternlotsinnen und Elternlotsen in Kitas und Schulen

Die Elternlotsinnen und Elternlotsen sind ausgebildete und zertifizierte Elternteile, die sowohl Deutsch als auch mindestens eine zusätzliche Sprache sprechen und Familien mit Migrationshintergrund in verschiedenen Situationen begleiten. Sie stehen unter Schweigepflicht.
Sie können zur Unterstützung in den Kindertagesstätten, Familienzentren oder Schulen hinzugezogen werden.
Die Elternlotsinnen und -lotsen verfügen über Kompetenzen, Familien zu Beratungsstellen weiter zu leiten, begleiten Angebote für Eltern und bilden als Ansprechpartnerinnen und -partner eine Brücke zwischen Institutionen und Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund.

Kontakt: Leiterinnen der Familienzentren und Kitas, Integrationsbeauftragte für die Schulen

Back to Top