Vereine

Alternatives Zentrum Rödermark (AZ)
Alternatives Zentrum Rödermark (AZ)
Kreuzgasse 28
63322 Rödermark
Telefon: 06074 5427
Fax: 06074 5495
E-Mail: az-l-rickertt-online.de
Webseite: http://www.az-rödermark.de

 

 

Veranstaltungsorte: Kelterscheune Urberach, Darmstädter-Str. 18, Kulturhalle Rödermark, Dieburger Straße 27

 

 

Kontakte
Herr Lothar Rickert
Kreuzgasse 28
63322 Rödermark/Urberach
Telefon:: 06074 5416
Veranstaltungen
Chin Meyer "Macht! Geld! Sexy?" Finanzkabarett
28.10.2017 20:00 Uhr - 28.10.2017 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 17,50 €, AK 18.- €, erm. 15.- €, Sozialkarten 9,- € Kennen Sie Ihren Marktvorteil? Ist es Geld? Oder Macht? Oder sind Sie einfach nur sexy? Chin Meyer betrachtet in seinem neuen Bühnenprogramm das Instrumentarium der Mächtigen, die Machthaberei und was Macht mit uns macht. Dabei hinterfragt der Kapitalismusversteher des Kabaretts die allgegenwärtige Gier nach immer mehr Geld und das in alle Lebensbereiche ausufernde Streben nach Sexy-Selbstbestätigungs- Wohlfühl-Konsum. Im unterhaltsamen Kampf der Wertschöpfungsszenarien unterstützen ihn neue und bekannte Experten-Figuren, die - wie der erfrischend mies gelaunte Steuerfahnder Sigmund von Treiber - ihre ganz eigene, knallharte Sicht auf die Dinge beisteuern. Chin Meyer ist Satiriker und kabarettistischer Finanzexperte. Mit intelligentem Witz und sprühendem Humor bohrt er tiefe Wunden in so manches aufgeblähte Finanzsystem und lässt auf unterhaltsame Weise auch gleich einige politische Kartenhäuser samt ihrer Worthülsen - lastigen Bewohner einstürzen. Neben seinen Tour-und TV-Auftritten schreibt er regelmäßige Zeitungs-Kolumnen für den „Berliner Kurier“. Millionenfach geklickt wurde auf YouTube seine bei „Markus Lanz“ gegebene Erklärung der Finanzkrise anhand von „Fuselanleihen". Aktuell ist sein neues Buch „Warum Verschwendung wichtig ist“ (Lappan Verlag) erschienen. „Ein vergnüglicher, aber nicht nur monetärer Rundumschlag - der Mann ist Spitze!“ (Berliner Morgenpost)

Thermalbad Sixties & Seventies Rock
04.11.2017 20:00 Uhr - 04.11.2017 22:15 Uhr

Eintritt: nur AK 8.- € Thermalbad, die erste Schulband der Hanauer Otto-Hahn-Schule, hatte 1971 ihren ersten Life-Auftritt. Da einer der Musiker in einem Bademantel auftrat, war der Name “Thermalbad” zwar ungewöhnlich, aber auch ganz im Stil der Krautrockbands naheliegend. 1976 löste sich die Band auf. Die alten Bande blieben aber geknüpft und bei einem Treffen im Jahr 1995 und nach einigen Bieren beschloss die Band wieder gemeinsam zu machen, eigentlich nur so zum Spaß. Und zwar die Mugge, mit der die Band groß geworden war, fast ausschließlich Songs aus den 60er und 70er Jahren. Die Altthermalbader Alfred Bender (Hanau, Voc), Thomas Beyer (Oberursel, Drums) & Peter Pühler (Rödermark, Guit.) holten sich mit Franz Pitzal (Eppertshausen, Bass) und mit Holger Klein (Aschaffenburg, Keyboards) die erforderliche Verstärkung. Die Gigs der Band sind eine musikalische Reise in die gute alte Zeit, bei der viele, viele Erinnerungen geweckt werden.

Flüsterzweieck (A) "Stabile Eskalation" Kabarett-Theater
09.11.2017 20:00 Uhr - 09.11.2017 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 17,50 €, AK 18.- €, erm. 15.- €, Sozialkarten 9,- € Flüsterzweieck werden für ihr Programm „Stabile Eskalation“ mit dem Förderpreis des österreichischen Kabarettpreises 2017 ausgezeichnet. Die Begründung der Jury: „Flüsterzweieck steht für die ungewöhnlichste und progressivste Form von Kabarett, die derzeit in Österreich zu sehen ist.“ Damit haben die beiden jungen Kabarettistinnen nach dem Hessischen Kabarettpreis 2017 bereits den zweiten Preis für ihr aktuelles Programm gewonnen. Ab heute Abend wird alles anders! Etwas Großartiges, Bahnbrechendes, Unerwartetes, unfasslich Unglaubliches muss passieren! Sie wollen einen Abend lang das ultimative Hochgefühl erleben, aber anschließend wieder wohlig in Ihre kuschelige Couch einsinken? Sie wollen einen Blick hinter den Vorhang der Ekstase werfen – durchs geschlossene Fenster und ohne die wohlbehütete Sicherheit der eigenen vier Wertvorstellungen zu verlassen? Dann sind Sie hier richtig. Steigen Sie mit Flüsterzweieck gut gesichert ab in die Untiefen Ihrer Emotionen und geheimen Sehnsüchte. Seien Sie dabei, wenn endlich etwas aufbricht! Denn ab heute wird nur noch getan, was wirklich Sinn macht. Etwas, das allen hilft, wofür aber niemand etwas hergeben muss. Etwas, das berührt, aber nicht aus der Fassung bringt. Etwas Kontroverses, das alle verstehen und allen gefällt. Heute beginnt das größte Abenteuer Ihres Lebens! Ohne Risiko. Versprochen. Mit und von: Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger Co-Autor und Regie: Simon Windisch Das Programm „Menschenkür“ wurde im Oktober 2014 im Bonner Pantheon Theater uraufgeführt. Mit ihm gewannen die beiden Kabarettistinnen 2015 den Reinheimer Satirelöwen und das silberne Passauer Scharfrichterbeil. „Stabile Eskalation“ ist das mittlerweile vierte Bühnenstück von Flüsterzweieck und wurde bereits mit dem Hessischen Kabarettpreis 2017 ausgezeichnet. „Österreichs schrägstes, aber vielleicht auch klügstes Kabarettduo.“ Der Wiener „Wortgewaltig und überraschend.“ Badische Zeitung „Ein Pflichttermin für jeden Fan gehobenen Kabaretts.“ Kronen Zeitung „Durchgedreht, abgefahren und verrückt.“ Wiener Zeitung „Große Bühnenkunst.“ Die Jury anlässlich des Gewinns des Hessischen Kabarettpreises 2017

Theatre du pain "Tamtam der Leidenschaften" Kabarett & Rock´n´Roll-Show
18.11.2017 20:00 Uhr - 18.11.2017 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 17,50 €, AK 18.- €, erm. 15.- €, Sozialkarten 9,- € Das neue Programm des Bremen/Wuppertaler theatre du pain ist eine furiose Mischung aus NeuDada, philosophischem Kabarett und Rock’n’Roll-Show. Wer sie zum ersten Male sieht, diese preisgekrönten, seit über 30 Jahren über deutschsprachige Bühnen marodierenden Herren in Schlips und Kragen, wird einen anderen Blick auf die Wirklichkeit bekommen. Die, die sie bereits kennen und lieben, werden staunen, weil alles so ist, wie man es nicht erwartet hat und doch ganz anders.

Bernd Regenauer "Mixtour" Kabarett
24.11.2017 20:00 Uhr - 24.11.2017 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 17,50 €, AK 18.- €, erm. 15.- €, Sozialkarten 9,- € "MixTour" ist ein Unplugged-Abend. Hier präsentiert Bernd Regenauer Zeitkritisches und Zeitloses aus seinen vielen verschiedenen Programmen, es ist quasi ein Best-Of, mit viel Raum zu Interaktionen. Ein Mix aus Klassikern und aktuellen Texten vom "Metzgerei Boggnsagg"-Erfinder, "Scheibenwischer"-Texter und Träger des Deutschen Kabarettpreises. Original, originell, pur und direkt vom Erzeuger. Eben dynamisch, fränkisch, gut.

Kabbaratz „Ich find´s so schön, wenn der Baum brennt“ Weihnachtskabarett
26.12.2017 20:00 Uhr - 26.12.2017 22:15 Uhr

Alle Jahre wieder – seit 2000 – kommt Kabbaratz am 26. Dezember zum AZ. Immer gibt es einen zimmerbrandaktuellen Jahresrückblick. Und jedes Jahr packen Evelyn Wendler und Peter Hoffmann aus ihrem reichhaltigen Repertoire Szenen ein, die Sie, liebes Publikum, im Jahr davor schmerzlich vermisst haben. Kabbaratz präsentiert Geschenke, die Sie nie machen sollten, Frauen, die es gnadenlos gut meinen, Männer, die Sie nicht geschenkt haben wollten und Verwandte, die Sie hoffentlich nicht wiedererkennen. Sich schenken die beiden auf der Bühne nichts – Ihnen einen vergnüglichen Abend. Denn Weihnachten ist komisch. In all den Jahren war Kabbaratz fast immer ausverkauft, deshalb sollten Sie mit dem Kartenkauf nicht warten, bis die vierte Kerze brennt. Denn in 2018 setzen Sie mal aus, dann müssten Sie zwei Jahre warten. www.kabbaratz.de

Café del Mundo "Dance of Joy" Neujahrskonzert des AZ
12.01.2018 20:00 Uhr - 12.01.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 18,60 €, AK 20.- €, erm. 16.- €, Sozialkarten 10.- € Jan Pascal und Alexander Kilian sind zusammen 'Café del Mundo“, das poetisch-virtuose Flamencogitarren-Duo mit der magnetischen Aura. In ihrem neuen Album 'Dance of Joy“ erzählen sie auf ihren Instrumenten von Himmel, Erde und vom Leben, von Träumen, Mut und Paradiesgärten – und begeistern mit purer Spielfreude – wie schon bei unserem Festival 'grenzenlos grün' im letzten Sommer im Park am Entenweiher. Freude ist wie die Sonne, die durch die Wolken bricht. Sie ist wie frischer Wind um die Nase, Wärme auf der Haut und Farbe im Grau des Alltags. Und sie ist in jedem Augenblick nur einen Wimpernschlag entfernt. Ihre Wohnung ist die Schönheit des Details, und ihr Gewand ist die Einfachheit. 'Dance of Joy“ ist eine Ode an die pure Daseinsfreude, quicklebendig, frisch und funkelnd – komponiert und gespielt von zwei begnadeten Künstlern, die für pure Musik stehen. https://www.cafedelmundo.de

Matthias Tretter "Nachgetrettert" Satirischer Jahresrückblick 2017
27.01.2018 20:00 Uhr - 27.01.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 18,60 €, AK 20.- €, erm. 16.- €, Sozialkarten 10.- € Deutschlands Turbowachstum macht auch vor den lustigen Jahresrückblicken nicht halt. Satirische Retrospektiven gibt es mittlerweile mehr, als das Jahr Schlagzeilen hat. Sobald es Dezember wird, kann sich jeder, dem der Advent zu fade ist, die vergangenen elf Monate so massiv humoristisch aufbereiten lassen, dass er zu Silvester überzeugt ist, im drolligsten Jahr seit Otto dem Großen gelebt zu haben. Warum also ausgerechnet zu Nachgetrettert! gehen? Die Antwort könnte simpler nicht sein: Weil sich bei Mathias Tretter jahrelange Erfahrung im Rückblicks-Geschäft mit himmelschreiendem Witz und einer einmaligen Frisur verbinden. Man will ja auch ein bisschen was zum Gucken haben. Die Hirn- und Bodenlosigkeiten des abgelaufenen Annums waren wirr genug; da ist es schön, jemanden zu sehen, der seine Tolle unter Kontrolle hat. Meint zumindest Tretter selber, wenn man ihn fragt, was ihn von anderen unterscheide: 'die Haare und die Witze“. Freunde des Polit-Kabaretts sollten es sich nicht nehmen lassen, die Highlights des Jahres satirisch aufbereitet zu bekommen. Alles Wissenswerte leicht verpackt, böse feixend, genau recherchiert, scharfzüngig, witzig, hochintelligent: Matthias Tretter .

1. Young Scots Trad Awards Winner Tour
17.02.2018 20:00 Uhr - 17.02.2018 22:30 Uhr

Eintritt: VVK 18,60 €, AK 20.- €, erm. 16.- €, Sozialkarten 10.- € Dieser frische Wind von den schottischen Highlands - die Young Scots Trad Awards Winner Tour - präsentiert Preisträger der renommierten BBC Radio Scotland Young Trad Awards, BBC Radio 2 Folk Awards und MG Alba Awards. Ziel dieser von der BBC und von MG Alba organisierten Wettbewerbe ist es, junge schottische Musiker zu animieren, schottische Musiktraditionen mit der eigenen musikalischen Virtuosität fortzuführen und zu beflügeln. Bei den BBC Radio Scotland Young Trad Awards beispielsweise bewerben sich jährlich zahlreiche Musiker - sechs Finalisten kämpfen anlässlich eines Prestigekonzerts beim berühmten Celtic Connections Festival im schottischen Glasgow um den ersten Platz. Der beste Musiker wird mit dem BBC Radio Scotland Young Traditional Musician Award des entsprechenden Jahres ausgezeichnet. Concert Connections holt diese neue schottische Klangfarbe – eine Verbindung aus schottischer Traditionsmusik und junger, musikalischer Virtuosität nun nach Deutschland. 2018 startet das Festival zum ersten Mal. Es sind 19 Konzerte in Deutschland geplant. Bei dieser Tournee handelt es sich um ein Projekt, das nach der Premiere jedes Jahr erneut mit den dann aktuellen Finalisten/Gewinnern stattfinden wird. Die Musiker sind allesamt Preisträger der letztjährigen Wettbewerbe. Es sind brilliante, junge Musiker, die in dieser Konstellation exklusiv für die Deutschlandtournee zusammenspielen.

Philip Simon „Meisenhorst“ Kabarett - Vorpremiere
18.02.2018 19:00 Uhr - 18.02.2018 21:15 Uhr

Eintritt: VVK 20,80 €, AK 21,00 €, erm. 18.- €, Sozialkarten 10,50 € In welcher Welt wollen wir leben? Und was haben wir noch mit ihr zu tun? Wer sind wir und wer kann uns das noch bestätigen? Über allem aber schwebt die Frage aller Fragen: Tun wir das Richtige? In einer Zeit, in der es scheinbar mehr Fragen als Antworten gibt, zerlegt Philip Simon sein Innerstes auf der Bühne, um die Bausteine zu erkennen, aus denen wir unsere Realität zimmern und unsere Weltsicht zementieren. Und er stellt fest: Wir haben eine Menge Meisen. Unser geistiger Horizont ist ein Vogelnest und Philip Simon zieht in die entscheidende Schlacht um die Herrschaft im Meisenhorst. Denn die erste Diktatur wird im Kopf errichtet. Mit den Waffen der Sprache, des Humors und in surrealen, visuellen Momenten zeichnet Philip Simon eine Welt, in der zum Schluss das Grundgesetz buchstäblich auf den Kopf gestellt wird und der Meisenhorst in seiner ganzen Pracht erscheint. Wenn Phantasie Realität schafft, dann hat das Hirn die Freiheit, die Veränderung möglich macht. In seinem neuen Programm fordert Philip Simon sein Publikum auf, im Gedankenstübchen mal wieder selber die Strippen zu ziehen. Denn Reflexion ist mehr als nur ein unangenehmes Blitzen im Auge. http://philipsimon.de/

Double Drums „Groove Symphonies“ Percussion-Show
24.02.2018 20:00 Uhr - 24.02.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 18,60 €, AK 19.- €, erm. 16.- €, Sozialkarten 9,50 € Mit ihrem brandneuen Programm „Groove Symphonies“ entfacht das preisgekrönte Percussion Duo auf über 100 Schlaginstrumenten und Alltagsgegenständen ein wahres Rhythmusfeuerwerk. Klassik, Weltmusik und Pop werden verschmolzen und gepaart mit ansteckender guter Laune und kurzweilig-witzigem Entertainment. Aber auch wer Überraschungen mag, wird Double Drums lieben: Bildstarke Filmmusik trifft auf atemberaubende Trommelkunst, Rhythmussymphonien auf Duelle mit Kochtöpfen und Verkehrsschildern. Ihrem magischen Sog kann man sich auch in China, Südamerika und den vielen anderen Ländern nicht entziehen, in denen die beiden Groove Symphoniker ihre Musik schon präsentierten. Der Berliner Tagesspiegel schreibt: „So mitreißend manche asiatischen Trommelshows auch sein mögen, das ultimative Perkussion-Spektakel kommt derzeit aus München.“ http://www.doubledrums.com/

GlasBlasSing „Flaschmob“ Musik-Comedy
03.03.2018 20:00 Uhr - 03.03.2018 22:30 Uhr

Eintritt: VVK 25,- €, AK 25.- €, Sozialkarten 12,50,- € Upcycling, nein, das bedeutet keinesfalls mit dem Fahrrad bergauf zu fahren. Upcycling ist die aufregend-attraktive Schwester von Recycling. Wer upcycled, der wandelt ein scheinbar nutzloses Abfallprodukt in etwas Neues, Wertvolleres um. Nehmen wir zum Beispiel Flaschen. Genau. Flaschen. Kennt jeder. Öffnen, austrinken, wegbringen. Immer schnell zur Hand, wenn der Gaumen staubt. Flaschen lassen sich zu vielem upcyclen: Behausungen für Modellschiffe, Handduschen für Formel-1-Sieger, Briefumschläge für Gestrandete und in den Händen von GlasBlasSing zu faszinierenden Musikinstrumenten. Dein Kasten Sprudel ist alle? Schieb ihn in den Pfandautomaten und kassiere 3,30 € oder gib ihn zusammen mit deinem anderen Leergut in die Obhut der vier Vollbiermusiker aus Berlin und du erlebst erstaunliche Allround-Instrumente, die wie Schlagzeug, Bass, Gitarre, Flöte oder auch Steeldrum klingen. Mit dem Blick für das Besondere im Alltäglichen verwandeln sie den Getränkemarkt zum Konzertsaal, wird die Pulle zur magischen Klangschatulle, mit der sich so einige dahinhinwelkende Melodien leichthändig generalüberholen lassen. Immer nach dem Motto: Bitte ein Hit. Leg das Smartphone zur Seite und schau dir live an, was man mit den Überresten der letzten Silvesterparty Geniales anstellen kann. Komm zu Flaschmob, dem neuen Programm von GlasBlasSing. Bestaune die Cokecaster-Flaschengitarre, das Flachmanninoff-Xylophon, die Jelzin-Orgel oder die Wasserspender-Floor-Toms, die so schön BUMM machen, wenn man mit der grünen Perrier-Keule draufhaut. Erlebe feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig, hochprozentig virtuos und wie immer bei GlasBlasSing: Das mit Abstand beste Flaschenmusikprogramm aller Zeiten. “Kindlich alberne Spiellust, originelle Texte, handwerkliche Perfektion und stimmige Choreografie ergeben ein ebenso verblüffendes wie unwiderstehliches musikalisch-komisches Gesamtpaket, das im Pop- und Klassik-Universum neue Welten eröffnet – unerhört gut.“ Saarbrückener Zeitung http://www.glasblassing.de

Arnulf Rating „Tornado“ Kabarett
17.03.2018 20:00 Uhr - 17.03.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 18,60 €, AK 19.- €, erm. 16.- €, Sozialkarten 9,50 € ARNULF RATING fegt derzeit über die Bühnen der Republik mit seinem aktuellen Programm „TORNADO“. Rating gilt als einer der wortgewaltigsten, originellsten und schlagfertigsten Politkabarettisten Deutschlands. Er wurde mit den wichtigsten Kabarettpreisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Hessischen Kabarettpreis für sein Lebenswerk. In allen einschlägigen Kabarettsendungen des deutschen Fernsehens ist er zu sehen, am liebsten treibt es ihn in die „Anstalt“ vom ZDF. Doch live vor Publikum aufzutreten ist seine Leidenschaft. Das tut er gern mit anderen Kollegen zum Beispiel jährlich bei seinem legendären Politischen Aschermittwoch in Berlin. Doch Arnulf Rating solo zu erleben ist noch einmal etwas ganz Besonderes. Da ist er unschlagbar in seinem Element. Das ist unterhaltsam, abwechslungsreich und erfrischend politisch unkorrekt. Rating live, das ist immeraktuell und auf den Punkt. Kabarett der Sonderklasse. Unbedingt hingehen! Regie: Ulrich Waller „Einer der besten deutschsprachigen Spötter: Arnulf Rating“ (Hamburger Abendblatt) „Wie immer ist es ein absolutes Vergnügen, der gewitzten, wendungsreichen und pointierten Bestandsaufnahme Ratings zu folgen.“ (Berliner Morgenpost) http://rating.de/

Fatih Cevikkolu „Fatih Morgana“ Kabarett
24.03.2018 20:00 Uhr - 24.03.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 18,60 €, AK 19.- €, erm. 16.- €, Sozialkarten 9,50 € Ich sehe was, das du nicht siehst und das ist: nicht da! Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten. FatihMorgana ist eine Einladung zum Perspektivwechsel. Die Echokammer der Realität lässt nur durch, was du hören willst, denn: Wer sich permanent in seiner Wohlfühl-Filterblase bewegt, besorgt es sich ständig selbst - möglicherweise befriedigend, aber ist es auch befruchtend? Sein neues Solo-Programm widmet Fatih Çevikkollu dem Schein und dem Sein: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit? Die Bild-Zeitung als Organ des aufklärerischen Journalismus? Ein Sultan für die Demokratie, ein Patriarch als Vorkämpfer der Gleichberechtigung? Ist Trump ein Hund, oder warum hat er Angst vor China? Ist der Geist einmal aus der Flasche bleibt die Frage: Wer hat den Geist, wer die Flasche? Europa wird belagert von Rechten Spaltern, ob Holland oder Österreich, ob Orban oder Kacinzky – alles ausgewiesene Penner. Penner auf französisch? Le Pen! Der Widerstand gegen die Verrohung der Gesellschaft beginnt mit der Überwindung der eigenen Angst. FatihMorgana – nichts ist wie es scheint! Kommen Sie rein! Schauen sie den Phrasendreschern aufs Maul! Schauen Sie den Hütchenspielern auf die Finger! Achten Sie auf die Tricks! Lassen Sie sich verwirren! Und vergessen Sie nicht, Sie haben immer die Wahl, gehen Sie wählen. Fatih Çevikkollu hat an der berühmten Hochschule Ernst Busch in Berlin Schauspiel studiert, ist auch auf der Kabarettbühne längst ein alter Hase und Preisträger des renommierten Prix Pantheon. Wer ihn nur als 'Murat' aus der Serie 'Alles Atze' kennt, outet sich als notorischer RTL-Gucker.

Abdelkarim „Staatsfreund Nr.1“ Kabarett
19.04.2018 20:00 Uhr - 19.04.2018 22:30 Uhr

Eintritt: VVK 25,- €, AK 25.- €, Sozialkarten 12,50,- € Abdelkarim hat sich oft gefragt, was er eigentlich ist: ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers. Abdelkarim hat sich aber um den Gesellschaftsteilnahmeschein bemüht und er hat es geschafft! Er ist der wichtigste Mann in Deutschland. Er ist der „Staatsfreund Nr. 1“! Von der Jugendkultur, über das Leben in der Bielefelder Bronx bis hin zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen spinnt Abdelkarim gleichermaßen irritierende wie feinsinnige Geschichten. Ist das nun Comedy oder Kabarett? Es ist vor allem eins: saukomisch. Abdelkarim ist Stammgast im TV mit gefeierten Auftritten u.a. bei der „heute show“, „Die Anstalt“, „TV total“ und seiner eigenen Reihe „StandUpMigranten“. Sein erstes Solo-Liveprogramm „Zwischen Ghetto und Germanen“ war vielerorts ausverkauft und wurde von der Presse mit Lobeshymnen überhäuft. Ausgezeichnet mit einigen der renommiertesten deutschen Kabarettpreise ist er seit März 2017 mit seinem 2. Programm „Staatsfreund Nr. 1“ auf Deutschlandtour! http://abdelkarim.tv/

Blömer & Tillack „Wir müssen draußen bleiben“ Kabarett mit Humor und Bewegung
28.04.2018 20:00 Uhr - 28.04.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 17,50 €, AK 18.- €, erm. 15.- €, Sozialkarten 9,- € ? Preisträger Reinheimer Satirelöwe 2016 Was ist, wenn wir alle ganz individuell sind, nur einer nicht? Ist der dann drin oder längst schon out? Wer muss freiwillig rein? Und wie schnell ist man raus: Quote, Referendum, Putsch, falsche Sockenwahl. Blömer // Tillack gehen raus, denn draussen ist das Drinnen der anderen Seite. Alles eine Frage der Perspektive. Sicht und Seitenwechsel geben völlig neue Einblicke. Wollen Engel wirklich helfen, Politiker wieder gewählt werden und Hunde in den Wald? Dürfen Dachdecker lügen und braucht der Fisch eine Quote? Was denken Fussballspieler auf der Bank und möchte man als Schnecke wiedergeboren werden? Augenblicke und Gedanken, die raus müssen. Bilder, die für immer drin bleiben. Kabarett mit vollem Körpereinsatz und Musik. Laudatio der Jury: „Bernd Blömer und Dirk Tillack sind präzise sprachverspielt, mit Hand und Fuß abstrakt und auch bei den alltäglichen Dingen poetisch. Der Jury imponierte die darstellerische Vielfalt, die Leichtigkeit der Präsentation und der originelle Körpereinsatz. Das ist gute Unterhaltung.“ http://www.bloemer-tillack.de/

Lisa Eckhart „Als ob Sie Besseres zu tun hätten“ Kabarett
05.05.2018 20:00 Uhr - 05.05.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 17,50 €, AK 18.- €, erm. 15.- €, Sozialkarten 9,- € Provokant, wortgewandt und politisch inkorrekt - Attribute, die das erste Kabarettsolo der aus Graz stammenden SlamPoetin nur unzureichend beschreiben. Sie reibt sich am vermeintlich Glatten bis die Oberfläche ihre wahre raue Fratze offenbart. Verehrte Menschen und jene, die sich für solche halten! Hereinspaziert! Zu einem Abend feinster Verstörungstheorien! Entdecken Sie die verborgenen Zusammenhänge zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass und Angela Lansbury, Dj Ötzi und Joseph Goebbels! Spähen Sie in eine Schulstunde des ersten Mobbing-Unterrichts! Erfahren Sie die Lösungen sämtlicher irdischen Probleme und Ungerechtigkeiten! Lösungen, die so unmenschlich sind, dass sie wirklich funktionieren könnten! Viele von Ihnen werden fragen: „Können wir das tatsächlich tun?“ Was soll man sagen? Der letzte Satz der Menschheit wird nicht umsonst lauten: „Oh yes, we can!“ Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielerstreiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert in einem stilistisch unverwechselbaren, dichten und kühnen Kabarettsolo. Kommen Sie und trauen sie sich. Sie gehen anschließend deutlich klüger durch die Welt und sie werden es mit einem Lächeln auf den Lippen tun. Katzen würden Whiskas kaufen und sich im Anschluss dieses Programm ansehen. Weil sie es sich wert sind. Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, kroch aus der verbrannten Erde der deutschen Poetry Slam Szene, um sich in der Kabarettszene mehr Raum zu verschaffen. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Gebt ihr Stift, Papier und Bühne und niemand wird verletzt. Oder doch? Österreichischer Kabarettpreis – Förderpreis 2016 Publikumspreisträger „Klagenfurter Kleinkunstpreis Herkules“ 2016 Österreichische PoetrySlam Meisterin 2015/16 Pressestimmen: - Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag sind Markenzeichen von Lisa Eckhart (Süddeutsche Zeitung) - Ihre Reime und die Inszenierung sind so, wie man es von großen Schauspielhäusern gewohnt ist. Das Publikum ist schwer beeindruckt von diesem hohen Niveau. (Wiener Zeitung) - Wirklich gelungene und durchaus tiefer gehende Unterhaltung (diekleinkunst.com) http://www.lisaeckhart.com/

Ulan & Bator „Irreparabeln“ Kabarett
25.05.2018 20:00 Uhr - 25.05.2018 22:15 Uhr

Eintritt: VVK 17,50 €, AK 18.- €, erm. 15.- €, Sozialkarten 9,- € Ulan und Bator lösen auch in ihrer aktuellen Produktion 'Irreparabeln' mit ihren bunten Strickmützen das Ticket zu einem Universum unerschöpflicher Ideen. Satire, Lied, Comedy, Slapstick, klassisches Theater verdichten sich zu einer virtuos-witzigen Gesellschaftskritik, die zu wahr ist um nicht verrückt zu sein. Da vermieten Eltern die Vornamen ihrer Kinder als Werbefläche. Ein Regierungssprecher kommentiert die Schnick-Schnack-Schnuck-Krise. Es gibt das Lemming-Kai-Lied. Und eine Lektion Business-Yoga. Denn Yoga ist Liebe und Liebe ist nicht zuletzt professionelles Management der eigenen Marke. Durch das vielfach preisgekrönte Kabarett von Ulan & Bator weht ein fröhlicher Geist, der lieber lacht als auslacht. Schräg, schlau, überraschend. Und alles präsentieren die beiden ohne Einspieler, Dias, Videos oder Lichteffekte, sondern nur mit dem Handwerkszeug des Schauspielers. Wer gerne selber denkt beim Lachen besucht Ulan und Bator! Preise: Freiburger Leiter (Nominierung für Darstellende Kunst 2017) St. Ingberter Pfanne 2015 (Jugendjurypreis) 1.Kölner Kleinkunstpreis 2015 Ravensburger Kupferle 2013 Morenhovener Lupe 2013 Deutscher Kabarettpreis 2011 (Sonderpreis) Deutscher Kleinkunstpreis 2010 (Sparte: Kleinkunst) Züricher Kleinkunstpreis 'Die Krönung' 2010 Memminger Maul 2011 Stuttgarter Besen 2010 (Hölzerner Besen) Herborner Schlumpeweck 2010 Passauer Scharfrichterbeil 2009 http://www.ulanundbator.de/

AZ-Sommerfest mit Magic Acoustic Guitars & Papa Legba´s Blues Lounge
23.06.2018 18:00 Uhr - 23.06.2018 23:00 Uhr

Eintritt frei

Zurück zur Übersicht>
Back to Top