Rödermärker Brotkorb

Rödermärker Brotkorb
Lebensmittelausgabestelle für Rödermark-Urberach


Die Ausgabe der Lebensmittel erfolgt donnerstags  von 16 Uhr bis ca. 17.30 Uhr.
Ausgabeort: Ev. Petrusgemeinde Urberach, Wagnerstraße 35.
Diese erfolgt in zwei Gruppen:
an einem Donnerstag Gruppe A-K - eine Woche später L-Z immer im Wechsel -
sodass unsere Abholer zweimal im Monat zu uns kommen können.
Gerne teilen wir (Marita Weber oder Birgit Gursky) mit, welche Gruppe an welchem Donnerstag bedient wird.

Wir möchten Menschen, die in Notsituationen geraten sind, mit Lebensmitteln versorgen.
Sie zahlen einen Obolus von € 1.00.

Nicht alle Menschen haben ihr tägliches Brot und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Unser Ziel ist es daher, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, an Menschen in Not zu verteilen.

Hierzu ist die Vorlage eines Berechtigungsscheins (Rödermark-Pass) erforderlich.
Dieser wird vom Sozialen Dienst der Stadt Rödermark ausgestellt.

Gerne werden auch Spenden von haltbaren Lebensmitteln in der Ev. Petrusgemeinde, donnerstags in der Zeit von 15-16.00 Uhr entgegen genommen.

Diese Initiative wird von den fünf Kirchengemeinden Rödermarks getragen:

  • Kath. St. Gallusgemeinde Urberach
  • Kath. St. Nazarius Ober-Roden
  • Ev. Krchengemeinde Ober-Roden
  • Freie Ev. Gemeinde Rödermark
  • Ev. Petrusgemeinde Urberach

Zur Zeit haben wir ca. 25 ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich die Arbeit in verschiedenen
Gruppen (Abholung und Ausgabe) teilen.

Ansprechpartner
Birgit Gursky
Schwarzbachstraße 5b
63322 Rödermark
Tel. 06074 1597
E-Mail: bgurskygmx.de

 

 

DRK Lebensmittelladen

Lebensmittel & mehr
Dockendorffstraße 5,
63322 Rödermark (Ober-Roden)
Tel.: 06074 2116004

Öffnungszeiten: http://drk-roedermark.de/angebote/lebensmittel-mehr.html

DRK Kleiderladen

von Fall zu Fall...

DRK-Kleiderladen
Frankfurter Str. 4
63322 Rödermark (Ober-Roden)

Tel.: 06074 9199190

Öffnungszeiten, siehe Link:

http://drk-roedermark.de/angebote/kleiderladen.html

Die gespendeten Sachen werden für 1 - 5 € verkauft. 

Rödermark-Pass

Der Rödermark-Pass bietet verschiedene Vergünstigungen für Menschen, die ALG II, Grundsicherung oder Wohngeld beziehen und in Rödermark gemeldet sind.

Wie erhalte ich einen Rödermark-Pass und was muss ich beachten?
Der Rödermark-Pass wird in der Fachabteilung Senioren und Sozialer Dienst ausgestellt. Für die Ausstellung des Passes benötigen wir Ihren aktuellen ALG II, Grundsicherungs- oder Wohngeldbescheid.
Der Pass ist für ein Jahr gültig.

Welche Vergünstigungen habe ich durch den Rödermark-Pass?
Der Pass berechtigt zum Einkauf in den jeweiligen caritativen Einrichtungen am Wohnort.
- Für Urberach und Messenhausen ist dies der Brotkorb.
- Für Ober-Roden und Waldacker ist dies der DRK Lebensmittelladen.

Die Stadt Rödermark gewährt Vergüngstigungen auf ausgewählte kulturelle Veranstaltungen für Rödermark-Pass Inhaberinnen und Inhaber.

Weitere Informationen zu Vergünstigungen für kulturelle Veranstaltungen erhalten Sie unter Tel. 06074 911-655.

Unter dem Name „Caffè Sospeso“ (aufgeschobener Kaffee) ist in vielen deutschen Städten eine neue bürgerliche Initiative entstanden. Der Ursprung dieser Idee liegt in Neapel, wo zur Zeit der Wende zum 20. Jahrhundert Strukturen der Selbsthilfe entstanden sind. Hierbei wird bei einem Besuch in einem Café oder einer Bäckerei ein Kaffee mehr gezahlt, die Spende wird vermerkt und an einen bedürftigen Menschen ausgeschenkt.

Ideengeber für ein Projekt dieser Art in Rödermark ist Thomas Hansen – Geschäftsführer der Kaffeerösterei Hansen, der durch die „Geteilte Tasse“ in Aschaffenburg darauf aufmerksam gemacht wurde.
Isabel Martiner, Sozialarbeiterin der Stadt Rödermark, Abt. Senioren und Sozialer Dienst, hat gemeinsam mit Beatrix Duttine-Eberhard vom DRK Kreisverband Offenbach sowie Till Andrießen von der Wirtschaftsförderung der Stadt Rödermark das Projekt „Tassenspende“ ins Leben gerufen, um allen Menschen in Rödermark die Möglichkeit zu geben, mitten im Leben eine Tasse Kaffee trinken zu können.

Folgende Kooperationspartner konnten bisher für das Projekt gewonnen werden:

Kaffeerösterei Hansen, Ober-Roden und Urberach
Rathauscafé „Süße Ecke“, Ober-Roden
Bäckerei Alfons Köhler, Inh. Hüseyin Demir, Ober-Roden
Bäckerei Löbig, Urberach
Landbäckerei Beckmann, Urberach (OBI)

Für eine „Tassenspende“ wird ein Gutschein ausgestellt, diese werden in aufgestellten Spendenboxen gesammelt.
Ende Februar konnten gut gefüllte Spendenboxen von Isabel Martiner bei den teilnehmenden Kooperationspartnern des Projekts „Tassenspende“ geleert werden. Der Tenor aller Kooperationspartner lautet, dass die Spendenbereitschaft ihrer Kunden hoch ist und das Projekt sehr gut angenommen wird.

Ihre Mitwirkung bei diesem Projekt signalisieren die Partner mit dem Aufkleber „Tassenspende – Wir machen mit“.

Jetzt heißt es, die Gutscheine zu verteilen. Bürgerinnen und Bürger, die im Besitz eines Rödermark-Passes sind, bekommen während der Sprechzeiten der Abt. Senioren und Sozialer Dienst einen Gutschein ausgehändigt.

Sollten sich noch weitere Cafés oder Bäckereien an dem Projekt beteiligen möchten, können Sie mit Isabel Martiner unter der Tel. 911-356 oder per Email  isabel.martinerroedermark.de Kontakt aufnehmen.
 

Ehrenamts-Card

Die wichtigsten Fakten zur E-Card

Voraussetzungen

  • Wer sich mindestens durchschnittlich fünf Stunden in der Woche ehrenamtlich engagiert und wer seit fünf Jahren oder seit Bestehen der Organisation ehrenamtlich tätig ist, kann die E-Card erhalten. 

Wo erhalte ich das Formular zur Beantragung der E-Card und was muss ich beachten?

Das aktuelle Formular können Sie unter diesem Link abrufen

 E-Card Formular

Die Beantragung erfolgt über die Organisation, bei der Sie ehrenamtlich tätig sind. Sie muss ihre ehrenamtliche Tätigkeit bestätigen. Das vollständig ausgefüllte Formular senden Sie dann an die im Formular angegebene Adresse.

  Wie lange ist die E-Card gültig?

  • Die E-Card hat eine begrenzte Gültigkeitsdauer.
  • Die E-Card des Kreises Offenbach ist drei Jahre gültig.
  •  Danach können Sie die E-Card selbstverständlich erneut beantragen.

Welche Vergünstigungen kann ich erhalten?

 Vergünstigungen im Kreis Offenbach

 Link der Hessen E-Card

Back to Top